Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer.

Susanne Pareike

Photographie

Susanne Pareikes künstlerische Aktivität ist häufig inspiriert von Räumen, Gebäuden, Landschaften. Sie entwickelt Konzepte, an Hand derer sich die Arbeit mit dem Projekt/Thema/Motiv orientiert. Reizvoll sind die visuellen Verbindungen zwischen Spielarten der Photografie (digitale, analoge, Polaroid, Dia), Video, Akustik und traditionellen Techniken (Zeichnung, Malerei und Keramik).
Anzahl der Kunstwerke 40

 

Susanne Pareike

Aktuelles

    •  Grevy Home 2018 24.09.2021 - 13:13
    Offenes Ateliers 2021

    Am Wochenende starten die „Offenen Ateliers 2021“ in Köln organisiert vom BBK.

    •  Kunstraum Grevy! 24.09.2021 - 13:18
    Virtuelle Tour

    Hier geht es zur virtuellen Ausstellung zur Photoszene United 2021.

    •  Kunstraum Grevy! 24.09.2021 - 13:18
    Gruppenausstellung zur Photoszene United 2021

    „weiter.sehen“ ist der Titel unserer Gruppenausstellung im Rahmen der Photoszene United 2021 mit

    •  Susanne Pareike 24.09.2021 - 13:44
    11 Künstler: Werke aus und über die Zeit
    •  Ursula Krenzler 24.09.2021 - 13:38

    Aus Susanne Pareikes Experimenten mit der Polaroid Fotografie und analogen sowie digitalen Wieder

Über den Künstler

 

Susanne Pareike

ist eine dokumentarische Impressionistin mit Blick für alltägliche Details.

Vorzugs-weise arbeitet sie interdisziplinär. Ihre Werke entstehen aus dem Dialog zwischen klassischen künstlerischen Techniken, wie Zeichnung,

Malerei und Skulptur und neuen Medien wie Fotografie,

Video und Printmedien. Susanne Pareike schlägt eine Brücke zwischen den tradierten und den, durch den medialen Alltag veränderten, Ausdrucksmöglichkeiten.

Die Themen, mit denen sie sich ausein- andersetzt sind eher alltäglicher Natur:

Beobachtungen in der Landschaft, in Räumen, Architekturen.

Menschen und Situationen werden künstlerisch dokumentiert, die Abläufe in Zeit und Raum reflektiert und interpretiert.

Es sind unterschiedliche Projekte an denen die Künstlerin arbeitet, gemeinsam ist allen eine ruhige,

kontemplative Bildsprache.

 

 

Mannheim 2003

Dr. Friedrich W. Kasten

Galerie Kasten Mannheim

QR code for this page URL Web-Adresse der Seite